Zum Hauptinhalt springen

Südbadenliga Luftgewehr Luftgewehrteam der Schützengilde Lauf beendet die Saison mit einem 3:2 Erfolg über den Vorjahreszweiten SGi Kuppenheim

Mit einem 3:2 über die favorisierte SGi Kuppenheim gelang der Schützengilde Lauf ein erfolgreicher Abschluss der Saison 18/19. Bitter hingegen für die Knöpflestädter, die durch diese Niederlage vom zweiten auf den vierten Rang abrutschten. Nutznießer des Lauferr Erfolges war der SV Oberschopfheim, der sich mit einem hart umkämpften 3:2 gegen den SV Egringen nicht nur die Vizemeisterschaft sichern konnte, sondern auch die Teilnahme an den Aufstiegskämpfen zur zweiten Bundesliga.

18:6 Punkte bedeuteten am Ende Rang 5 für die SGI Lauf. “Mit dem Verlauf der Runde und der Platzierung sind wir bei der starken Konkurrenz sehr zufrieden“, betonte Teamchef Andreas Renner, der sich ganz besonders über die Leistung seiner Nummer drei Denise Weihing freuen durfte. „Denise war super drauf und hat sich für das Training belohnt“. Mit überragenden 393 Ringen ließ sie ihrer Kontrahentin Natalie Zier (383) nicht den Hauch einer Chance. Auf Position eins konnte sich Claude Delley mit 395 zu 389 gegen den Kuppenheimer Routinier Mathis Remy ebenso klar durchsetzen. Carina Braun hingegen blieb an diesem Tag weit unter ihren Möglichkeiten und zog gegen Timo Busch mit 383 zu 387 den Kürzeren. Gleiches galt für Sascha Zimmer (378) gegen Patrick Pfeifer (382). Den entscheidenden dritten Laufer Einzelpunkt holte schließlich Fabian Braun, der sich auf Position fünf hauchdünn mit 376 zu 375 gegen Susanne Vrbljanin behaupten konnte.

Während sich ganz oben die SSVg Brigachtal 2 souverän die Meisterschaft sichern konnte, muss Schlusslicht SSV Wittnau den Weg in die Verbandsliga antreten.

 

RM

 

Südbadenliga Luftgewehr Sieg und Niederlage für die Schützengilde Lauf zum Saisonauftakt

Mit einem Sieg und einer Niederlage startete das Luftgewehrteam der Schützengilde Lauf in die neue Saison der Südbadenliga.

Im Duell gegen den SV Muggensturm stand am Ende ein knapper, aber ungefährdeter 3:2 Erfolg. Einmal mehr war es der Schweizer Topschütze Claude-Alain Delley, der dabei das Highlight setzte. Mit der Tagesbestleistung von 398 von 400 möglichen Ringen ließ die Nummer Eins in Reihen der Laufer seiner Konkurrentin Katharina Braun (383) nicht den Hauch einer Chance. Auch Carina Braun ließ trotz anfänglicher Probleme mit guten 387 Ringen gegen Andreas Schmidt (381) nichts anbrennen und konnte am Ende einen souveränen Sieg feiern. Den dritten Laufer Einzelpunkt holte auf Position vier Marion Leppert mit 383 Ringen gegenüber 378 von Gina Kraus. Spannend bis zum letzten Schuss blieb es auf Position drei. Am Ende konnte Muggensturms langjährige Topschützin Santina Schmiederer (382) einen Ring mehr für sich verbuchen als ihre Gegenüber Denise Weihing. Laufs Philipp Langer (381) verpasste einen durchaus möglichen Erfolg gegen Kerstin Huber (386) wegen eines kleinen Durchhängers in  der dritten Zehnerserie.

Das spannungsgeladene Duell des Vorjahresvierten SGi Lauf gegen den Dauerrivalen und Vorjahresfünften SV Oberschopfheim war geprägt von ständigen Führungswechseln.

Lediglich auf den beiden vorderen Positionen herrschte von Anfang an Klarheit. Oberschopfheims Topschützin Michaela Huck (386), die in ihrem Wettkampf zuvor noch mit hervorragenden 396 Ringen glänzen konnte, blieb gegen Claude-Alain Delley (394) ebenfalls chancenlos wie auf der anderen Seite Laufs Carina Braun (381) gegen Oliver Michelmann (390). Somit mussten die hinteren drei Positionen über Sieg oder Niederlage entscheiden und da sollte ein einziger Ring den Ausschlag geben. Die Aufholjagd von Denise Weihing (386) gegen eine am Schluss nachlassende Oberschopfheimerin Jennifer Huber (387) blieb am Ende unbelohnt. Laufs >Schnellschützin< Marion Leppert ging als erste vom Schießstand und lag gegen Korvin Kürner trotz einer ärgerlichen 7 zu Beginn der dritten Zehnerserie auch lange in Führung, musste dann aber mit ansehen wie sich Oberschopfheims Nummer vier immer weiter herankämpfte und das Duell schließlich mit 387 zu 386 für sich entscheiden konnte.

Noch enger verlief das Duell zwischen Philipp Langer und Anne Gasser. Nach 40 Schuss waren beide ringgleich (385) und somit musste das Stechen entscheiden. Der Laufer hatte da zwar das bessere Ende für sich, am knappen 3:2 Erfolg der insgesamt starken Oberschopfheimer Mannschaft änderte das aber nichts.

Am 27.10. stehen auf der Anlage des KKSV Heitersheim die Duelle gegen den SSV Pfaffenweiler und die SG Dundenheim auf dem Terminplan und da will man dann, so Teamchef Andreas Renner, auf alle Fälle vier Punkte verbuchen.

Südbadenliga Luftgewehr Schützengilde Lauf mit zwei klaren Erfolgen gegen Pfaffenweiler (5:0) und Dundenheim (4:1)

Mit zwei ungefährdeten Erfolgen im Gepäck konnte das Luftgewehrteam der Schützengilde Lauf am Samstag  die Heimreise von der Schießsportanlage des KKSV Heitersheim antreten.

5:0 hieß es am Ende gegen einen SSV Pfaffenweiler, der den Laufer Schützen auf allen fünf Positionen deutlich unterlegen war. Sowohl Laufs >Nummer eins< Claude Delley (395 von 400 Ringen) gegen Ellen Michel (385) als auch Carina Braun (389) auf Position zwei gegen Martin Kothe (380) ließen ebenso wenig anbrennen wie Philipp Langer (382) gegen Raphael Eckerle (370). Auch auf den beiden hinteren Positionen blieben die beiden Pfaffenweiler Amazonen Anne Fillinger und Tabea Michel (beide 361) chancenlos gegen ihre männlichen Kontrahenten Andreas Renner und Jonas Kern (beide 373).

Beim 4:1 über den Ortenaurivalen SG Dundenheim zog nur Jonas Kern auf Position fünf mit 371 zu 378 Ringen gegen Yann Bald den Kürzeren. Erwartungsgemäß behielt Claude Delley mit 393 zu 387 gegen Dundenheims Nummer eins Raphael Naas (387) die Oberhand. Für das Highlight im Laufer Team sorgte an diesem Tag Carina Braun, die mit 390 Ringen gleich fünf Ringe über ihrem Schnitt der vergangenen Saison lag und Carolin Beiser (367) nicht den Hauch einer Chance ließ. Philipp Langer, Laufs Nummer drei an diesem Tag, konnte sich von Serie zu Serie steigern und gewann am Ende klar mit 385 zu 372 gegen Andreas Beiser. Für echte Spannung sorgte einmal mehr Andreas Renner, der sich mit Mathias Beiser ein packendes Duell lieferte. Dabei sah der Laufer Teamchef eigentlich schon wie der sichere Sieger aus, doch während Dundenheims Nummer vier in der letzten Serie einen Zehner nach dem anderen schoss, schwächelte Renner mit einer für ihn fast schon unterirdischen 91er Serie. Nach 40 Schuss standen beide bei 377 Ringen.  So musste die Entscheidung im Stechen fallen und da hatte der Laufer mit einer Zehn im zweiten Stechschuss das Visier besser eingestellt als sein Gegner.

Mit jetzt 6:2 Punkten rangiert die SGi Lauf hinter dem verlustpunktfreien Führungsquartett Heitersheim 2, Buchholz, Brigachtal 2 und Egringen auf Rang 5 der Südbadenliga.

Am 11.11. trifft man in Waldkirch-Buchholz  auf den SSV Tennenbronn und den SSV Wittnau und da will man auf alle Fälle vier weitere Zähler auf der Habenseite verbuchen.

Südbadenliga Luftgewehr Schützengilde Lauf mit zwei klaren Erfolgen gegen Wittnau (5:0) und Tennenbronn (4:1)

Mit zwei ungefährdeten Erfolgen im Gepäck konnte das Luftgewehrteam der Schützengilde Lauf am Sonntag  die Heimreise aus Waldkirch-Buchholz antreten. Damit schaffte das Team um den sportlichen Leiter Andreas Renner mit jetzt 10:2 Punkten den Sprung auf Rang zwei, punktgleich mit Kuppenheim, Heitersheim und Buchholz.

4:1 hieß es am Ende gegen einen SSV Tennenbronn, der lange Zeit gut mithielt, sich dann aber doch der Laufer Übermacht beugen musste.

Sowohl Laufs >Nummer eins< Claude Delley (390 von 400 Ringen) gegen Stefanie Klausmann (381) als auch Carina Braun (390) auf Position zwei gegen Daniel Seiler (382) ließen ebenso wenig anbrennen wie Fabian Braun (372) gegen Verena Moosmann (367). Spannend bis zum letzten Schuss verlief das Duell auf Position drei zwischen Denise Weihing und ihrer Tennenbronner Kontrahentin Lisa Staiger (beide 375). Im Stechen hatte die Laufer Schützin dann das glücklichere Händchen und konnte einen weiteren Einzelpunkt für die SGi verbuchen. Lediglich Philipp Langer musste sich mit 371 zu 380 gegen Selina Winkler geschlagen geben.

 

Beim 5:0 über Schlusslicht Wittnau waren nur die Paarungen auf den vorderen drei Positionen eine klare Laufer Angelegenheit. Philipp Langer (374) und Fabian Braun (379) hatten beide am Ende gerade mal einen Ring mehr auf dem Konto als ihre Gegner Theresa Karle und Nicolas Guldenschuh.

>Punktegarant< Claude Delley (397) hingegen ließ Michael Hermann (381) ebenso wenig den Hauch einer Chance wie eine an diesem Tag erneut ganz stark auftrumpfende Carina Braun (391) der Wittnauer Nummer zwei Sebastian Rees (384). Denise Weihing schwächelte zwar bei ihrer letzten Zehnerserie, am klaren 380 zu 370 Erfolg über Julian Steffe änderte das aber nichts.

Am 24.11. trifft die SGi Lauf auf der Schießsportanlage des KKSV Heitersheim  auf den Tabellensiebten SV Egringen und den punktgleichen Lokalmatador Heitersheim 2 und da wird auf alle Fälle eine Steigerung vonnöten sein, will man weiterhin ganz oben in der Tabelle mitmischen.

 

Südbadenliga Luftgewehr Sieg und Niederlage für die Luftgewehrmannschaft der Schützengilde Lauf am vierten Wettkampftag

Mit einem Sieg und einer Niederlage auf der Schießsportanlage des KKSV Heitersheim beendete die Schützengilde Lauf den vierten Wettkampftag in der Südbadenliga.

Gegen den Tabellensiebten SV Egringen kam das Laufer Team zu einem knappen 3:2 Erfolg. Laufs >Nummer eins< Claude Delley (394 von 400 Ringen) gegen Sandro Mares (385) ließ dabei ebenso wenig anbrennen wie Carina Braun (393) auf Position zwei gegen Volker Henn (386). Denise Weihing (385) holte den entscheidenden dritten Laufer Einzelpunkt dank einer gewaltigen Steigerung in den beiden letzten Zehnerserien, während ihre Kontrahentin Sandra Hagin (382) nach gutem Beginn immer mehr schwächelte. Sascha Zimmer kam gegen Egringens Leonie Geugelin nur schwer in die Gänge und zog so mit 375 zu 376 denkbar knapp den Kürzeren. Andreas Renner (SGi Lauf) blieb mit 375 Ringen chancenlos gegen Philipp Götzmann (385).

 

Das Duell gegen den Tabellenzweiten Heitersheim 2 war bis zum letzten Schuss eine ganz enge Angelegenheit. Am Ende kassierten die Laufer Schützen eine “ärgerliche“ 2:3 Niederlage, so Teamchef Andreas Renner. Die beiden vorderen Positionen waren einmal mehr eine klare Laufer Angelegenheit. >Mr. Zuverlässig< Claude Delley (396) ließ der Heitersheimer Nummer eins Jasmin Mischler (392) ebenso wenig eine Chance wie Carina Braun (386) ihrer Gegnerin Anna-Marie Beutler (383). Trotz vier konstanter Serien musste sich Denise Weihing ihrer Heitersheimer Kontrahentin mit 381 zu 382 Ringen ganz knapp geschlagen geben. Laufs Sascha Zimmer unterlag mit 2 Ringen gegen Stefanie Sabisch (380). Den dritten Heitersheimer Einzelpunkt sicherte sich Larissa Hege mit 383 zu 372 gegen Andreas Renner.

 

Mit 12:4 Punkten belegt die SGi Lauf zwar >nur< den fünften Tabellenplatz, hat aber noch alle Chancen auf einen der beiden Plätze, die zur Teilnahme an der Aufstiegsrunde in die zweite Bundesliga berechtigen. 

Am 09.12. trifft man auf eigener Anlage auf den souveränen Tabellenführer SSVg Brigachtal 2 und den Dritten KKSV Buchholz und da gilt es Farbe zu bekennen.

 

Südbadenliga Luftgewehr Sieg und Niederlage für das Luftgewehrteam der Schützengilde Lauf am fünften Wettkampftag

Mit einem 3:2 Erfolg über den bisherigen Dritten KKSV Buchholz und einer 0:5 Niederlage gegen Tabellenführer SSVg Brigachtal 2 beendete die Schützengilde Lauf  ihren fünften Wettkampftag in der Luftgewehr-Südbadenliga.

Teamchef Andreas Renner brachte es hinterher auf den Punkt: „Der Sieg gegen Buchholz war nie gefährdet. Gegen Brigachtal hatten wir trotz guter Ergebnisse einfach kein Glück“.

Laufs Nummer eins, Claude Delley, kam zwar auf 396 von 400 möglichen Ringen, hatte aber das Pech, mit Silvia Guignard-Schnyder auf eine Gegnerin zu treffen, die einmal mehr einen Glanztag erwischte und am Ende einen Ring mehr auf ihrem Konto verbuchen konnte als ihr Schweizer Landsmann. Carina Braun auf Position zwei musste trotz einer starken Vorstellung ins Stechen gegen ihre ringgleiche Konkurrentin Yvonne Schlotterbeck (392) und zog dabei ebenfalls den Kürzeren wie Marion Leppert gegen Selvi Clara Özdag (beide 380). Chancenlos blieben auf Laufer Seite Denise Weihing (384) und Fabian Braun (379) gegen Sebastian Meixner (389) und Moritz Meyer (386).

Besser lief es zuvor gegen den Tabellendritten Buchholz. Fabian Braun konnte das Duell gegen Karin Moser mit 378 zu 374 ebenso für sich entscheiden wie Denise Weihing mit hervorragenden 390 Ringen gegenüber 377 ihres Gegners Hans-Peter Reichenbach. Den entscheidenden dritten Einzelpunkt holte in souveräner Manier Carina Braun (388) gegen Moritz Drayer (379). Marion Leppert (379) hingegen blieb das Glück an diesem Tag versagt. Alex Bürgin (380) hatte am Ende gegen die junge Laufer Schützin nur ganz knapp die Nase vorne. Claude Delley, eigentlich immer ein Punktegarant im Laufer Team, traf auf einen Caspar Huber in absoluter Topform und zog so mit 395 zu 396 den Kürzeren.

Mit jetzt 14:6 Punkten rangieren die Laufer Schützen vor dem abschließenden Wettkampf gegen den neuen Tabellenzweiten SGi Kuppenheim (16:4) auf Platz 5 der Südbadenliga. Während ganz vorne die SSVg Brigachtal den Meisterschaftssekt wohl schon kalt stellen kann, gibt es von Platz zwei bis sechs ein dichtes Gedränge um die Vizemeisterschaft.