Skip to main content

Generalversammlung 2018

Oberschützenmeister Siegfried Huber begrüßte zur Eröffnung der Generalversammlung Bürgermeister Rastätter sowie die Ehrenmitglieder Karl Decker und Engelbert Zink. Weiter konnte OSM Huber von einer erneuten Steigerung des Umsatzes in Bezug auf das diesjährige Ostereierschießen berichten. Ebenso wurde erwähnt, dass die Tauschaktion Eier gegen Überraschungs-Eier, Sekt oder Bier verantwortlich für die erneuten Steigerungen sind.

Schriftführerin Tanja Rösch startete mit der Bekanntgabe der Tagesordnung. Ebenso berichtete Tanja Rösch über viele Aktivitäten aus dem vergangenen Jahr.

Sportwart Andreas Renner hatte über viele sportliche Erfolge auf verschiedenen Ebenen von der Südbaden Liga bis zur Kreisklasse zu berichten.

Auch Kassenwart Rudolf Birk konnte unter finanziellen Aspekten auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken. Die von der Versammlung einstimmig bestätigte Entlastung des Kassenwarts wurde durch Kassenprüfer Karl Dinger vorgenommen.

Bürgermeister Rastätter hatte den Auftrag der Entlastung der Vorstandschaft gleichzeitig mit einem Dank an die Schützengilde in Sachen Kinderferienprogramm und des Ostereierschießens verbunden. Die Entlastung der Vorstandschaft wurde einstimmig bestätigt.

Per Akklamation wurden folgende Ämter bestätigt oder neu besetzt:

Oberschützenmeister: Siegfried Huber; Schützenmeister: Markus Doninger; Schatzmeister: Rudolf Birk; Stellvertreter: Andreas Renner; Schriftführerin: Sophie Eisele; Sportleiter: Andreas Renner; Stellvertreter: Daniel Lamm; Jugendleiter: Stefan Zimmer; Beisitzer: Stefan Lamm und Gerhard Zimmer.

Es mussten die Kassenprüfer noch gefunden bzw. bestätigt werden. Karl Dinger steht künftig - nach langjähriger Tätigkeit für die Schützengilde - nicht mehr zur Verfügung. Eine Anerkennung für diese langjährige Tätigkeit wurde mit einem Präsent von Kassenwart Rudolf Birk überreicht.

Wie bisher, wurde Kassenprüfer Michael Dinger und neu Roswitha Zimmer.

Eine besondere Ehrung stand auf der Tagesordnung: Für 25-jährige Mitgliedschaft im Deutschen Schützenbund wurde Tanja Rösch eine Urkunde aus den Händen von OSM Siegfried Huber übergeben.

 

Das Schlusswort des Oberschützenmeisters Huber war verbunden mit der Aufforderung, noch enger zusammenzuarbeiten und mehr gemeinsam zu besprechen, um das Vereinsschiff weiterhin auf Kurs zu halten.

Königsfeier 2017

Josef Ams wird mehrfach geehrt

Königspaar Margot Oberle und Stefan Zimmer

Lauf (red). Bei der Königsfeier der Schützengilde Lauf war Oberschützenmeister
Siegfried Huber sichtlich erfreut, viele Gäste in der Vereinsgaststätte
begrüßen zu dürfen. Besondere Grüße richtete er an die Ehrenmitglieder Karl
Decker, Willi Boll, Engelbert Zink und Josef Ams, ebenso an die Gemeindevertreter
Klaus Merkel und Rudolf Stange, der Grüße von Bürgermeister Oliver Rastätter
überbrachte. Die Regentschaft aus dem zurückliegendem Jahr von
Christiane Lamm, Marion Leppert und Stefan Lamm wurde mit dem Ablegen
der Königsketten beendet.
Der erste Programmhöhepunkt war die Vergabe der Königsscheibe, kreiert von
dem hiesigen Künstler Alfred Graf. Der dritte Platz ging an Stefan Zimmer, der
zweite Platz an Rudolf Birk und freudiger Empfänger des Prachtexemplars
war Schützenmeister Stefan Lamm. Um den Titel der Königin hatten sich in diesem
Jahr einige Damen beworben; letztendlich übernahmen an der Seite der
neu gekrönten Schützenkönigin Margot Oberle als zweite Prinzessin Sophie Eisele
sowie als erste Prinzessin Christiane Lamm ihr neues Amt. Eine neue
Amtszeit als Schützenkönig trat Stefan Zimmer mit seinem zweiten Ritter Sascha
Zimmer sowie seinem ersten Ritter Stefan Lamm an.
Ehrenmitglied Josef Ams wurde mit sehr viel Beifall empfangen, da er altersbedingt
nur sporadisch seine lange Verbundenheit mit der Laufer Schützenfamilie
mit seiner Anwesenheit bestätigen konnte. Es war gleichzeitig eine Möglichkeit
für Oberschützenmeister Huber, rückständige Ehrungen für Josef Ams
vorzunehmen: 60 Jahre Mitgliedschaft im Deutschen Schützenbund sowie eine
Auszeichnung der Laufer Gemeinde.

 

Quelle: Badische Neueste Nachrichten Badendruck GmbH

Königsfeier 2016

Königstitel gehen ins Hause Lamm

Doppelsieg für Ehepaar bei Laufer Schützen / Marion Leppert ist Jugendkönigin

Lauf (mbr). Zur Königsfeier am Samstagabend im Schützenhaus begrüßte
Oberschützenmeister Siegfried Huber das Königsgefolge 2015, die Ehrenmitglieder
und viele Schützen sowie den Stammtisch. Eigentlich, informierte
Siegfried Huber, war die Königsfeier im Dezember 2016 geplant
gewesen, aber aufgrund krankheitsbedingter Ausfälle von wichtigen Stützen
des Vereins und durch den Termindruck der Wettkämpfe habe man die
Feier verschoben.
Die Kameradschaft und der Zusammenhalt seien auf eine harte Probe gestellt
worden und auch er sei an seine Grenzen gekommen. Positiv seien die
vielen sportlichen Erfolge. Aktuell beende die erste Mannschaft Pistole die
Rundenwettkämpfe 2016/2017 mit dem 19. Platz, in der Kreisliga Luftgewehr
belege die vierte Mannschaft den 16. Platz, die dritte Mannschaft erreichte
den vierten Platz in der Kreisoberliga, die zweite Mannschaft liege
vor dem letzten Wettkampf auf dem vierten Platz in der Verbandsliga und
die erste Mannschaft schieße am 19. Februar um den Aufstieg in die Zweite
Bundesliga.
Für die Teilnahme an der deutschen Meisterschaft erhielten aus der Hand
des Oberschützenmeisters und des Sportleiters Andreas Renner, Marion
Leppert (Kleinkaliber liegend, Luftgewehr), Stefan Lamm (Luftgewehr,
Kleinkaliber) und Martin Krauss (Kleinkaliber liegend) einen Glaspokal. Bevor
es zum Höhepunkt des Abends, der Proklamation der Schützenkönige
ging, erfolgte die Vergabe der Jugend- und Königsscheibe. Eine reine
Damenriege hatte auf die Jugendscheibe 2016 geschossen. Hier gewann Anna-
Sophia Birk vor Marion Leppert und Sophie Eisele. Auf die Königsscheibe
hatten zwölf Teilnehmer geschossen. Hier setzte sich Sascha Zimmer
gegen Siegfried Huber und Daniel Lamm durch.
Nach einer Pause erfolgte die mit Spannung erwartete Proklamation der
Könige. Jugendkönigin wurde Marion Leppert, zweite Anna-Sophia Birk und
dritte Sophie Eisele. Schützenkönigin 2016 wurde Christiane Lamm und ihr
Ehemann Stefan Lamm wurde zum neuen Schützenkönig ausgerufen. Ihm
folgten Daniel Lamm und Stefan Zimmer. Zum Abschluss bedankte sich
Siegfried Huber bei den Helfern vor und hinter der Theke sowie allen Gästen.
Und mit einer Tombola und einem gemütlichen Beisammensein klang die
Feier aus.

 

Quelle: Badische Neueste Nachrichten Badendruck GmbH

Königsfeier 2015

Einst im Hühnerstall eine Bleibe gefunden

Schützengilde blickt auf 60-jährige Geschichte

Lauf (mbr). Abschluss und Höhepunkt zugleich ist im Vereinsjahr der Schützengilde
Lauf die Königsfeier. In diesem Jahr sogar ein besonderer Höhepunkt.
Neben der Proklamation der Könige, dem Nikolausschießen, der Ehrung der
Teilnehmer an der deutschen Meisterschaft stand auch das 60. Jubiläum im
Mittelpunkt des Samstagsabends im Schützenhaus.
Wie Oberschützenmeister Siegfried Huber erläuterte, wolle man diesmal
keine große Feier veranstalten. Stattdessen wurde die Jubiläumsscheibe, handgemalt
von Alfred Graf, ausgeschossen. 13 Schützen versuchten ihr Glück. Stefan
Lamm gewann vor Siegfried Huber und Sascha Zimmer.
Wie alles 1955 begann, steht in einer Vereinschronik von 1955 bis 1980, die, so
Siegfried Huber, die Schützen im Keller gefunden hatten. „Die Vereinschronik
hat Fritz Weiser nicht geschrieben, sondern gemalt“, schwärmte der Vorsitzende.
Um Schießbegeisterten, die weder Jäger noch Jagdpächter waren, den
Schießsport zu ermöglichen, trafen sich 24 Männer im Gasthaus „Hirsch“. Die
Gründungsversammlung fand am 2. Juli 1955 im „Raben“ statt. Der erste eigene
Schießstand im Freien am Alsenhof war im Winter nicht so praktisch. Schon am
24. November 1956 fand die erste Königsfeier statt. Viele Anekdoten würzen
die Chronik. 1957 fand Fritz Weiser für die Schützen eine neue Bleibe im ehemaligen
Hühnerstall des „Raben“. 1958 wurde in mehr als 1 000 Arbeitsstunden
die Sandgrube in der Meierhalde hergerichtet, um dort ein Schützenhaus zu
bauen. Von 1961 bis 2003 hatten die Schützen dort ihre Heimat. Seit 2003
steht den Schützen das Schützenhaus mit moderner Anlage im Aubach neben
dem Sportplatz zur Verfügung. Der Ehrungsreigen begann mit dem Nikolausschießen.
Hier gewann Sophie Eisele vor Felix Leppert und Jutta Leppert. Sophie
Eisele wurde 2015 auch Kreisjugendschützenkönigin. Marjan Vrbljanin,
dritter Kreisschützenmeiser des Schützenkreises Mittelbaden, überreichte ihr
die Königskette und die Königsscheibe. Danach ehrte er Daniel Lamm, Stefan
Zimmer, Gerhard Zimmer und Sascha Zimmer mit der silbernen Kreisehrennadel
für besonderes Engagement im Verein. Für die Teilnahme an den deutschen
Meisterschaften erhielten Daniel Lamm (Luftpistole, Freie Pistole), Marion
Leppert (Kleinkaliber), Stefan Lamm (Zielfernrohr) und Sascha Zimmer
(Kleinkaliber 100 Meter) aus der Hand des Oberschützenmeisters
einen Glaspokal.
Die Jugendscheibe gewann Felix Leppert vor Marion Leppert und Daniel
Lamm. Tanja Rösch sicherte sich die Königsscheibe vor Stefan Lamm und
Siegfried Huber. Danach ehrte Siegfried Huber einen Mann, der seit 1965 in der
Schützengilde ist. Er wurde mehrmals Schützenkönig, schaffte oft das Double
– König und Scheibe – war mehrmals Sportler des Jahres, Jugendleiter, Gerätewart,
Gründer der Bogenabteilung und vieles mehr. Für sein großes Engagement
wurde Engelbert Zink zum Ehrenmitglied ernannt.
Dann erfolgte die mit Spannung erwartete Proklamation der Könige. Jugendkönig
wurde Daniel Lamm vor Felix Leppert und Sophie Eisele. Tanja
Rösch gewann den Titel der Schützenkönigin, zweite wurde Jutta Leppert,
dritte Toni Zink. Zum neuen Schützenkönig wurde Siegfried Huber ausgerufen
vor Markus Doninger und Stefan Lamm. Mit einem Walzer beendete das
neue Königspaar die Proklamation. 

 

Quelle: Badische Neueste Nachrichten Badendruck GmbH

Königsfeier 2014

Engelbert Zink ist König

Majestäten bei der Laufer Schützengilde proklamiert

Lauf (gl). Die Königsfeier der Schützengilde Lauf lockte zahlreiche Mitglieder
und Gäste. Die Veranstaltung war bestimmt von der spannenden Frage:
Wer wird Schützenkönig oder Königin. Oberschützenmeister Siegfried Huber
ehrte dann die Teilnehmer an den Deutschen Meisterschaften in München. Dies
waren: Daniel Lamm, Marion Leppert und Stefan Lamm. Sodann kam die
Stunde der Ablegung der Königsketten der bisherigen Majestäten. Die Jugendscheibe
erkämpfte sich Stefan Zimmer, ihm folgten Daniel Lamm und Marion
Leppert. Die Königsscheibe gewann Stefan Lamm, auf Platz zwei kam Andreas
Renner und Platz drei belegte Siegfried Huber. Den Titel der Jugendkönigin
errang Marion Leppert, Erster Page ist Dominik Schwall,
Zweiter Page wurde Felix Leppert. Höhepunkt einer jeden Schützenkönigsfeier
war die Proklamation der Schützenkönigin und des Schützenkönigs. Unter
stürmischem Beifall wurde Jutta Leppert die Schützenkönigskette überreicht.
Ihre Prinzessinnen sind Tanja Rösch und Christiane Lamm.
Zum Schützenkönig wurde Engelbert Zink gekürt. Ritter wurde Rudi Birk,
Zweiter Ritter Stefan Lamm. Nicht fehlen durfte dann der Tanz des Königspaars.
Es gab auch ein Nikolausschießen, das gewann Arnold Serr.

 

Quelle: Badische Neueste Nachrichten Badendruck GmbH